Jugendchronik 2004

Jugendchronik 2004

 

Während der Session 2003/2004 mehrten sich im Vorstand des 1. OKK 99 die Stimmen, die eine eigene Jugend mit Garde und Showtanz ins Leben rufen wollten. Vor allem der Vorsitzende Heiner Geldermann und sein Stellvertreter Paul van Holt brachten den Wunsch voran.

Am Tulpensonntag, 22.02.2004, beim Großen Kinderkarneval war es dann so weit: Im Festzelt wurde die Gründung eigener Jugendgruppen offiziell verkündet. Es sollten zwei Tanzgarden (trainiert von Nadine Böcker) und eine Showtanzgruppe (Trainerinnen: Petra Kühn und Andrea Peters) gegründet werden. Eine erste Zusammenkunft interessierter Kinder/Jugendlichen und deren Eltern fand am 28.02.2004 statt.

Aller Anfang war natürlich auch hier schwer. Durch die tatkräftige Unterstützung von Schwester Consolatis konnte ein Übungsraum im katholischen Pfarrheim genutzt werden. Die Kinder und Jugendlichen, allesamt weiblich, mussten sich in ihrer Gruppe finden, die Trainerinnen Tänze entwickeln und die Kids bändigen und der Vorstand sah sich Tanzgruppen gegenüber, die bald Forderungen an den Verein stellten. Neue Kinder/Jugendliche kamen hinzu, andere blieben weg. Auch erste Streitigkeiten und Zickenalarm stellten sich ein.

Es wurde sich jedoch nicht nur auf das Tanzen beschränkt. Alle Gruppen gingen Eis essen und es wurden ebenso kleinere Ausflüge als gemeinsame Freizeitaktivitäten unternommen.

Am 15.10.2004 fand eine Elternversammlung statt, in der eine allgemeine Aussprache und die weitere Vorgehensweise zur Gründung einer Jugendordnung besprochen wurden. Wichtige Themen waren auch die Kostüme und die bevorstehenden ersten Auftritte in der neuen Session 2004/2005! Das viele Proben sollte ja kein Selbstzweck gewesen sein.

Nadine Böcker gab auch bekannt, dass Sie aus beruflichen Gründen die beiden Tanzgarden nicht mehr trainieren kann. Als neue Trainerinnen konnten im Vorfeld schon Dagmar Wallstein und Helga Tempel gewonnen werden, welche sich dann auch in den nächsten Wochen mit neuem Elan ans Werk machten. Helga Tempel wurde außerdem als kommissarische Jugendwartin benannt.

Das Hoppeditz-Erwachen nahte. Die Kinder/Jugendlichen fieberten ihrem ersten Auftritt am 13.11.2004 entgegen. Mittlerweile hatten sich die Minis im Alter von drei bis sieben Jahren den Namen „Lollipops“ und die Showtanzgruppe „Under 18“ gegeben. Die mittlere Tanzgarde sollte als Aushängeschild des Vereins den Namen „Große Garde des 1. OKK 99“ tragen. Die Zeit des Probens hatte sich gelohnt und der erfolgreiche Auftritt der Under 18 kann in der Rubrik Galerie bestaunt werden. Am 26.11.2004 folgte gleich noch ein Auftritt auf dem Bunten Abend des 1. OKK 99, der ebenso erfolgreich war.

Das sehr ereignisreiche erste Jahr der Jugendabteilung endete mit einer Adventsfeier der Lollipops mit Wichteln für die Kinder am 08.12.2004.